HOCHZEITSREPORTAGEN

- PORTFOLIO -

Freut mich sehr, dass ihr einen Blick in mein Portfolio werfen wollt. Ihr findet hier ein paar von mir ausgewählte Fotografien aus einigen Hochzeiten, die ich in letzter Zeit begleiten durfte. Dabei werde ich zwischendurch immer wieder mal einige Worte dazu verlieren. Auf diese Art und Weise lernt ihr nicht nur meine Bilder besser kennen, sondern auch meine Arbeitsweise, meine Gedanken hinter den Bildern und schließlich auch mich als Mensch, wie ich ticke und was euch erwartet.

Ich mochte dieses Bild bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme. Ich liebe ihr ungezwungenes und aus dem Herzen heraus freie Lachen. Auch wenn das Bild technisch vielleicht nicht perfekt sein mag, die Emotion ist echt und darauf kommt es in solchen Momenten an. Ich liebe übrigens Bilder in Schwarz - Weiß und hier passt es einfach. Ich mag tiefe Schwarztöne und ich verleihe meinen Schwarz - Weiß - Bildern gerne einen etwas wärmeren Grundton.

Ich mag die einfachen Dinge im Leben und ich will nicht, dass ihr wild durch die Gegend hampelt, irgendwelche Pirouetten dreht oder euch auf eine komisch wirkende Art und Weise anschaut. Ich mag ruhige Momente und solche, die sich aus der Situation heraus ergeben und ich möchte euch hochwertige Bilder liefern, die auch in 20 Jahren nichts von ihrer Kraft verlieren und keine Massenware.

"Das Schöne im Leben findet in der Einfachheit ein Zuhause, wahre Liebe in der Stille."

"Ich habe nicht den Anspruch, perfekte Meisterwerke zu erschaffen, sondern echte Fotografien."

Das Foto oben zeigt einen Mann, der seiner Tochter zu ihrer Vermählung gratuliert. Es ist ein inniger Moment, die Emotionen verstecken sich leicht in der Mimik der beiden Gesichter, ohne jedoch zu aufdringlich zu sein. Wenn man länger hinschaut, spürt man förmlich den Versuch beider sich mit ihren Tränen zurückzuhalten, der aber zum Scheitern verurteilt ist. In solchen Momenten wird mir immer wieder klar, warum ich fotografiere.

Ich werde ehrlich sein...ich fotografiere Hochzeiten nicht des Ereignisses wegen, sondern wegen der Menschen dort, wegen euch, eurer Familie und euren Freunden. Vor diesem Hintergrund entstehen meine Fotos.

Eine der begnadetsten Fotografinnen unserer Zeit sagte einst, dass sie sich sicher sei, dass es Momente gibt, die niemand gesehen hätte, wenn sie sie nicht mit ihrer Kamera festgehalten hätte. Das Foto oben entstand kurz nach einer Trauung. Alle Gäste hatten dem Paar gratuliert und bereits den Raum verlassen. Ich schnappte meine Kameras und lief mit, als ich diesen älteren Mann auf seinem Stuhl bemerkte. Er saß einfach nur da, ganz alleine, sein Blick verlief ins Leere, seine Gedanken gehörten ihm. Niemand nahm Notiz von ihm, so auch er nicht von mir. Ich hob meine Kamera zum Auge, drückte ab und verließ die Szenerie, ließ ihn in Ruhe. Ja, er lacht nicht, er tanzt nicht und macht keine lustigen Grimassen. Er sitzt einfach nur da, einsam, umhüllt vom melancholischen Schleier seiner eigenen Gedanken, irgendwie so gar nicht zur Feier des Tages passend...aber ohne diesen Moment hätte etwas entscheidendes an der Geschichte dieses Tages gefehlt.